PRGM e.V. – Vorstellung – Historie

Die Packet-Radio-Gruppe Mittelrhein wurde im Januar 1993 von 9 Funkamateuren aus dem Umkreis um Mayen-Koblenz, die sich bereits einige Jahre mit dem Aufbau der Packet-Radio-Stationen DB0LJ und DB0MYK (ehem. DB0QT) beschäftigt hatten, offiziell als eingetragener Verein gegründet.

Am 26.2.1993 übernahm der Verein offiziell die Lizenz des Digipeaters DB0QT vom DARC Ortsverband Mayen, K47.
Die Lizenz wurde am 4.11.1987 ausgestellt.

Kurz später wurde das 70cm-Fonierelais DB0MYK ebenfalls von K47 übernommen.
Dies bot sich aufgrund des gemeinsam mit DB0QT genutzten Standorts auf dem Gänsehals oberhalb Bell, mit etwa 600m Höhe über Meeresspiegel einem der höchstgelegenen Standorte der Umgebung, an.
Das Relais war vorher bereits unter dem Rufzeichen DB0MN aus Mayen-Kürrenberg qrv.

Die Lizenz für die Station DB0LJ war bereits vor Vereinsgründung im Besitz der Mitglieder, sie wurde am 7.10.1986 an den Landesjugendverband Rheinland-Pfalz ausgegeben und kurz später von DL5DI übernommen. Schon vorher war die Box bei DL5DI kurze Zeit unter dem Rufzeichen DB0IU qrv, einer Lizenz für eine 2m-RTTY-Mailbox (Funkfernschreiben) mit Sonderzulassung für den damals noch in Deutschland unbekannten Packet-Radio-Betrieb.

Dies war eine der ersten Lizenzen für eine automatisch arbeitende Packet-Radio-Station in Deutschland.

Seit Januar 2003 betreiben wir unter dem Rufzeichen DA5UDI auch ein PACTOR<->Packet-Radio-GateWay auf den Kurzwellenbändern.
DA5UDI ist per Drahtlink direkt an den Packet-Radio-Digipeater DB0LJ angebunden und erlaubt in Abhängigkeit von den KW-Ausbreitungsbedingungen den
Zugang zu unseren Anlagen aus ganz Europa und weit darüber hinaus in allen Pactor-Modes.

Im Februar 2006 wurden alle Einrichtungen auf dem Gänsehals zum gemeinsamen Rufzeichen DB0MYK zusammengefasst.

Für „Auswärtige“ sei darauf hingewiesen, dass MYK das lokale Autokennzeichen der Umgebung ist und für den Kreis Mayen-Koblenz steht.

Der Verein hat seinen Sitz in Kruft und ist beim zuständigen Amtsgericht in Andernach Koblenz eingetragen. (Zuständigkeitswechsel 2006)

Wir können wohl mit Stolz behaupten, dass wir eine der ältesten Organisation sind, die am Aufbau und Ausbau des Packet-Radio-Netzes in Deutschland und Europa beteiligt sind.

Hauptziel des Vereins ist der Betrieb und weitere Ausbau unserer Stationen, hierzu  gehören in erster Linie deren technische Betreuung und die Finanzierung des laufenden Betriebs und erforderlicher Neuanschaffungen, sowie die technische Unterstützung unserer Nachbarn. Im Mittelpunkt steht der Erhalt und Ausbau des Packet-Radio-Netzes in unserem Raum, wir möchten dabei  übergreifend über die umliegenden DARC-Ortsverbände und mit deren Unterstützung arbeiten.

Zum Ziel ein kurzer Auszug aus der Satzung:

Zweck des Vereins ist die Förderung des Amateurfunk-Packet-Radio-Sende-und  Empfangswesens und die Wahrung der gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder auf diesem Gebiet, unter Ausschluß gesellschaftlicher Unterschiede sowie politischer, militärischer und gewerblicher Zwecke.

Dazu gehört insbesondere

  • Die Betätigung im Amateur-Packet-Radio-Sende- und Empfangswesen zur eigenen Ausbildung und zu technischen Studien;
  • Die Installation, Unterhaltung und Weiterentwicklung von Packet-Radio-Sende- und Empfangsanlagen im weltweiten Amateur-Packet-Radio-Netzwerk zur allgemeinen Benutzung gemäß den gültigen Bestimmungen des Bundesamtes für Post und Telekommunikation, besonders der Anlagen DB0MYK, Digipeater Mayen, und DB0LJ, Packet-Radio-Mailbox Mayen-Koblenz in Kruft.
  • Die Pflege der Freundschaft zwischen Funkamateuren des In- und Auslands und die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens;
  • Die Zusammenarbeit mit anderen Funkamateurvereinigungen des In- und Auslandes.

In Zeiten wo die Digitaltechnik und Vernetzung von Betriebsarten mehr und mehr in unser Hobby Einzug hält, sehen wir unseren Schwerpunkt nicht mehr nur in der Betriebsart Packet-Radio, die unser  Ausgangspunkt war. Pactor auf den Kurzwellenbändern und Echolink als digitale Sprachübertragungsart, deren Daten wir über unseren Packet-Radio-Link übertragen, werden von uns ebenfalls unterstützt.

Im Jahr 2008 haben wir auf dem Gänsehals mit der der Unterstützung umliegenden DARC-Ortsverbände bei DB0MYK einen D-Star-Repeater aufgebaut, der ebenfalls über unsere Linkstrecke nach DB0LJ mit dem Internet verbunden ist.
Das Relais arbeitet mit Icom-Hardware und besitzt neben einem 70cm-Duplex-Zugang auch einen Digital-Data-Port im 23cm-Band.

Nachdem die Packet-Radio-Zeit langsam zuende ging und ein Gewitter 2010 die Technik auf dem Gänsehals weitgehend zerstörte, wurde der PR-Digipeater zunächst durch ein kostenlos zur Verfügung gestelltes digitales Sprechfunkrelais nach dem APCO25-Standard ersetzt.

2011 wurde das APCO25-Relais gegen ein modernes DMR-Relais ausgetauscht.

Auch der PR-Digipeater bei DB0LJ wurde durch ein D-Star-Relais ersetzt.
Dieses Relais wurde komplett auf der Basis von Eigenbau-Technik aufgebaut.

2012 wurde auch der letzte Packet-Radio-Digipeater im Raum Koblenz – DB0RPL – abgeschaltet.

Er wird durch einen weiteren D-Star-Repeater mit Anbindung der Hamnet an das Gateway DB0LJ ersetzt.

Der Verein hat derzeit etwa 20 Mitglieder, die aus verschiedenen DARC-Ortsverbänden der Umgebung stammen.

Die Ausgaben übersteigen die Einkünfte aus den Mitgliedsbeiträgen bei Weitem, so daß er auf  Spenden der Nutzer angewiesen ist.

Hierfür hat der Verein ein Spendenkonto und einen PayPal-Account eingerichtet, über Deinen Beitrag würden wir uns freuen.

Wir wünchen Dir viel Spass mit den auf dieser Seite angebotenen Diensten und unseren Stationen.

Bitte hinterlass uns Deine Meinung und Anregungen in unserem Block.

Packet-Radio-Gruppe Mittelrhein e.V.

Hans-Jürgen Barthen, DL5DI